Anschreiben

Das Aushängeschild deiner Bewerbung

Das Anschreiben ist das Erste, was dein potenzieller Ausbilder von deiner Bewerbung liest, noch vor dem Lebenslauf. Anhand des Anschreibens entscheidet er darüber, ob du für die Stelle in Betracht kommst. Hier findest du ein paar Tipps, die dir dabei helfen sollen, es möglichst ansprechend zu verfassen:

  1. Kontaktdaten
    • Professionell wirkt es, wenn du deine Kontaktdaten in die Kopfzeile schreibst. Dazu gehören dein vollständige Name, deine Adresse, deine Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse.
    • Oben links auf das Dokument setzt du dann ein Adressfeld mit den Kontaktdaten deines Ansprechpartners.
  2. Anrede
    • Sehr geehrter Herr … / Sehr geehrte Frau …
  3. Fragen, die du im Anschreiben beantworten solltest:
    • Wer bist du und was machst du?
    • Warum möchtest du diesen Ausbildungsberuf erlernen?
    • Warum bist du für diese Ausbildung geeignet?
    • Warum möchtest du die Ausbildung bei diesem Unternehmen machen?
  4. Schluss
    • Hier solltest du in einem Satz schreiben, dass du dich über die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch freuen würdest.
    • Du verabschiedest dich mit „Mit freundlichen Grüßen“ und deinem vollen Namen.
    • Lass zwischen der Grußformel und dem Namen genug Platz, damit du das Anschreiben unterschreiben kannst. Wenn es sich um eine Bewerbung per E-Mail handelst, kannst du deine Unterschrift auch einscannen und auf das Dokument setzen.